Baurmann u.a. - Schreiben. Prozesse, Prozeduren und Produkte

Verfasser: Baurmann, Jürgen und Weingarten, Rüdiger (Hrsg.)
Titel: Schreiben. Prozesse, Prozeduren und Produkte.
Erscheinungsjahr: 1995
Ort: Opladen
Verlag: Westdeutscher Verlag
Preis: Nicht ermittelbar antiquarisch ab 3 Euro
ISBN:3-531-12627-X

Zielgruppe: Deutschlehrer aller Schulstufen

Abstract:
Jürgen Baurmann und Rüdiger Weingarten präsentieren in ihrem Sammelband eine reiche Auswahl an Ansätzen zum Verständnis und Anwendung des Schreibprozesses als Grundlage zum Schreiben. Nach einer abrissartigen Darlegung der Entwicklung der Forschung zum Schreibprozess werden die Ergebnisse der Schreibprozessforschung anhand der Begriffe „Prozess, Prozedur, Produkt“ dargelegt. Prozedur meint hier das Programm, Prozesse die Ausführung und Produkt die Ergebnisse. Diese vielleicht auf den ersten Blick verwirrenden Bezeichnungen erlauben allerdings gezielten Zugriff und Anwendung der Ergebnisse der Schreibprozessforschung. Im Mittelpunkt des Buches steht aber das Nachdenken über Schreibprozesse und die praktische Umsetzung der Erkenntnisse. Besonders geeignet erscheinen in diesem Buch, das Schule als explizites Anwendungsfeld aufführt, auch und besonders die Artikel von Ossner „Prozessorientierte Schreibdidaktik in Lehrplänen“, Baurmann „Schreiben in der Schule: Orientierung an Schreibprozessen“ und Antos „Mustertexte und Schreibprozeduren. Standardisiertes Schreiben als Modell zur Aneignung von Schreibprozessen.“
Neben diesen darstellenden Beiträgen gibt es aber auch Texte, die sich mit Störungen im Schreibprozess und deren Behebung befassen, was das Buch abrundet und praxistauglich macht.
Zur weiteren Information ist der Sammelband mit einer umfangreichen Literaturliste ausgestattet, die weitere Recherchen, allerdings nur auf dem Stand von 1995, ermöglicht.

Grundlage: Schreibprozessforschung
Klassenstufe: 1- Sek II
Schularten: alle
Übungen/ Materialien: keine